Hands-on Workshops

Expertinnen und Experten stehen Ihnen für praktische Übungen zur Verfügung und helfen darzustellen, was Sie noch nicht gesehen haben oder manchmal schwer finden. Die Tutorinnen und Tutoren sind auf den angeführten Fachgebieten Spezialisten, stehen Ihnen jedoch auch gerne für andere Themen zur Verfügung.

Donnerstag, 12. Oktober 2017

08:30 – 10:00 UhrÄhnliches Foto Workshop 1 Kopf / Hals
10:30 – 12:00 UhrÄhnliches Foto Workshop 2 Abdomen / Retroperitoneum
12:15 – 13:45 UhrÄhnliches Foto Workshop 3 MSK: Bildgebung mit Klinik: Sprunggelenk und Schulter
14:00 – 15:30 Uhr
Ähnliches Foto
Workshop 4 Thorax / Notfall
16:00 – 17:30 UhrÄhnliches Foto Workshop 5 Pränatale Diagnostik: Ersttrimester

 Freitag, 13. Oktober 2017

08:30 – 10:00 Uhr
Ähnliches Foto
Workshop 6 MSK: Hilfe, mein Gelenk ist geschwollen – Hand und Ellbogen
10:30 – 12:00 Uhr
noch Plätze frei!
Workshop 7 Abdomen: Endosonographie
12:15 – 13:45 Uhr
Ähnliches Foto
Workshop 8 Pränatale Diagnostik: Organscreening
14:00 – 15:30 Uhr
Ähnliches Foto
Workshop 9 Abdomen: Punktionen und Interventionen

Die Anmeldung zu den Workshops erfolgt über das elektronische Anmeldesystem. Sie können sich für maximal 3 Kurse anmelden. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Teilnehmer pro Workshop begrenzt ist. Für die Anmeldung wird eine Buchungsgebühr von Euro 20,00 verrechnet.


Sondersitzung: Beurteilung von Adnex Befunden nach IOTA Kriterien (Zertifizierungskurs)

Die 1999 gegründete International Ovarian Tumour Analysis (IOTA)-Group stellt ein weltweites Netzwerk von über 50 Zentren dar, die sich der Optimierung der sonographischen Diagnostik von Adnexbefunden klinisch und wissenschaftlich gewidmet hat. Neben der Etablierung klarer Definitionen und stringenter Terminologien sowie der Erarbeitung verbindlicher Cutoff-Werte hat die IOTA-Gruppe Algorithmen zur Dignitätseinschätzung von Ovarialbefunden entwickelt. Untersucher mit wenig Vorerfahrung können mit den „Simple Rules“ bereits eine valide Triage durchführen. Komplexere Risikoberechnungen werden über die Modelle „LR1“ und „LR2“ möglich.  Diese Algorithmen sind einfach und schnell mittels einer App anwendbar. Voraussetzung für die Anwendung ist eine Zertifizierung durch die IOTA-Gruppe in einem entsprechenden Kurs. Die Organisation in Deutschland wird durch die DEGUM bzw. ARGUS mitgetragen.  Nach der letztjährigen erfolgreichen Premiere beim Dreiländertreffen in Leipzig wollen wir Ihnen auch in Linz einen Zertifizierungskurs anbieten und würden uns über Ihre Teilnahme sehr freuen.
=> Programm IOTA-Kurs