Wissenschaftliche Vortragssitzungen & Poster

Das Tagungspräsidium lädt Sie herzlich ein, wissenschaftliche Beiträge zur Präsentation einzureichen. Abstracts können ausschließlich über die Ultraschall 2017 Website eingereicht werden. Es steht Ihnen ein elektronisches Anmelde-System zur Verfügung. Eine Anleitung zur Benutzung des Systems erhalten Sie online. Autorinnen und Autoren haben die Möglichkeit, ihren Beitrag bis zum Ende der Einreichfrist zu ändern bzw. zu ergänzen.
Die Abstracteinreichung war bis zum 09. Juni 2017 möglich und ist nun geschlossen! Vielen Dank für Ihre Beiträge!

Beiträge für freie Vorträge und Poster
Bitte beachten Sie, dass Ihr Beitrag in der vorliegenden Form noch nicht publiziert worden sein darf und einschließlich Titel, Autorinnen / Autoren und Adresse maximal 250 Wörter umfassen darf. Längere Texte werden automatisch gekürzt. Über das elektronische Abstract-Einreichungssystem gliedert sich Ihr Beitrag wie folgt: Problemstellung – Patienten und Methode – Ergebnisse – Schlussfolgerungen.

Fallbericht / Kasuistik
Interessante, lehrreiche Fälle können in interdisziplinären Sitzungen präsentiert werden. Diese Abstracts dürfen einschließlich Titel, Autorinnen / Autor und Adresse, maximal 100 Wörter umfassen und sind wie folgt gegliedert:
Patienten und Methode – Schlussfolgerungen.
Nur zeitgerecht eingereichte Beiträge, die den Richtlinien entsprechen werden anonym an den wissenschaftlichen Beirat zur Begutachtung weitergeleitet.
Die Autorinnen und Autoren werden Mitte Juli 2017 über die Annahme ihres Beitrages informiert. Die Beiträge werden nicht korrigiert. Die Autorinnen und Autoren sind selbst für den Inhalt verantwortlich. Alle angenommenen Beiträge (mit Ausnahme von Fallberichten) werden im Organ der Gesellschaft, der Zeitschrift „Ultraschall in der Medizin”, Thieme Verlag, in zitierbarer Form publiziert. Dazu ist die vorliegende Anmeldung zum Dreiländertreffen notwendig.

Bühne frei für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Präsentierende Autorinnen und Autoren, die zum Zeitpunkt der Einreichung unter 36 Jahre alt sind, und deren Beitrag angenommen wird, zahlen bei Anmeldung bis 6. September 2017 keine Kongressgebühr (ausgenommen sind Beiträge, die als Fallberichte eingereicht werden). Die besten Beiträge werden ausgezeichnet.